Sebastian König wurde nur 22 Jahre alt. Seine Familie beschrieb ihn als sonniges Gemüt, das immer ein Lächeln auf den Lippen hatte. Zwischen den in unmittelbarer Nachbarschaft stehenden, eher dunklen Grabmalen strahlt jetzt sein schlichtes Grabmal aus italienischem Marmor. Und: Je näher man kommt, desto freundlicher empfängt die Grabstätte die Besucher.